Industrieböden: Fundamente für Hochleistungen

Industriefußböden sind maschinell geglättete und mit Hartstoffen nach DIN 1100 eingebundene Estriche bzw. Betonböden, die auch härtetesten Beanspruchungen Genüge leisten.

Zur weiteren Verfestigung und Verbesserung der chemischen Beständigkeit können die Böden zusätzlich noch mit einer Epoxidharzimprägnierung oder einer silikatischen Oberflächenvergütung appliziert werden. Dabei werden die Poren an der Oberfläche geschlossen und der gesamte Belag wird dichter, staubfrei und pflegeleicht.

Abhängig von der geplanten Nutzung kann Industrieboden auch als Besenstrich ausgeführt, oder – wenn er nicht ganz ausgeglättet ist – als griffiger Boden gestaltet werden. Das gegebenenfalls gewünschte Aufbringen eines mineralischen Nutzbelages für leichte bis schwere industrielle Beanspruchungen erfolgt nach einer für die Anwendung geeigneten Untergrundvorbereitung.

Unsere Industrieestriche sind abhängig vom tragenden Untergrund fugenlos sowie schlag-, kratz- und stoßfest. Dank ihrer völlig glatten Oberfläche sind die Böden auch unter schwierigen hygienischen Gegebenheiten problemlos zu reinigen. Durch eine große Auswahl an Farben und Designs passen sich die Böden den vorhandenen oder gewünschten Umgebungen immer optimal an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen